Android
Windows
NFC
LTE
Dual-SIM
Designerhandys
Handys:Handy News

Galaxy S4 und iPhone 5 im Vergleich

Moderne Anwendungen, klassisch zeitlose Designs, hochwertige Prozessoren - die größten Anbieter von Smartphones, namentlich Samsung und Apple, überbieten sich derzeit am laufenden Band. Zum Vorteil des Kunden wohlgemerkt, denn der kommt in den Genuss von immer leistungsfähigeren Computern im handlichen Miniformat, sodass das Telefonieren fast nebensächlich wirkt.

Samsung Galaxy S4 und Apple iPhone 5 Wir möchten in diesem Beitrag beide aktuellen Modelle miteinander vergleichen und damit die Auswahl erleichtern.

Die Verarbeitung

Wenn man sich faktisch mit den Ausstattungsmerkmalen beschäftigt, so entsteht eine leichte Tendenz hin zum Galaxy S4. So wird hier weiterhin voll und ganz auf Kunststoff gesetzt, was sich im Übrigen flexibler verarbeiten lässt und mit teurem Karbon eine kratzfeste Oberfläche schafft. Dabei ist es grundsätzlich auf eine Frage des Geschmacks, welches Material angenehmer wirkt und zudem besser in der Hand liegt. Im iPhone 5 hingegen sieht man die haargenaue Verarbeitung, die auf dem ersten Blick edel wirkt, gegenüber dem Modell aus Südkorea aber einiges mehr an Kratzern abbekommen dürfte.

Das Innenleben

Die Vorteile des iPhone 5 liegen vor allem darin, dass mit der Spracherkennung namens "Siri" bereits ein Modul enthalten ist, welches trainiert und damit wesentlich weniger anfällig für Fehler ist. Auch gibt es Verbesserungen bei dem Umfang der Updates, die hier schließlich direkt vom Hersteller selbst kommen und nicht über das von Google betriebene Android, was systemseitige Aktualisierungen von Samsung erschwert. Damit wird der Akku aufgrund von Anpassungen weiter geschont und man ist dabei in der Lage, etwaige Fehler oder Störungen schneller zu beseitigen.

Geht man näher auf die möglichen Anwendungen ein, so tut sich auch im AppStore einiges mehr als im Pendant namens Play Store. Dort gibt es zum Beispiel eine breite Auswahl an Apps, womit sein iPhone nicht auf herkömmliche Weise entsperren muss, sondern über Fingerabdruck oder Gesichtserkennung freischalten kann. Die gleiche Erscheinung ist beim Zubehör zu erkennen, was klare Vorteile für Apple bringt, da Nutzer einfach mehr aus ihrem Smartphone herausholen können. Nichtsdestotrotz überzeugt Samsung mit der eingebauten Frontkamera, die als eine Art Sensor fungiert und dann stoppt, wenn sich der Blick vom Bildschirm löst. Da das Galaxy S4 alle drei in Deutschland genutzten Internetfrequenzen verarbeiten kann, ist vor dem Hintergrund eines steigenden Datenvolumens ein klarer Vorteil darin zu sehen, dass Dinge wie Mobiles Fernsehen bequemer zu genießen sind.


ip
21.6.2013

Zähler

Übersicht: Handy News
Special: Apple iPhone