Specials:Handy im Ausland

Handynutzung im Ausland: Mit Datenpaketen bis zu 90 Prozent sparen

Durch die Preisobergrenzen der Europäischen Union (EU) ist Telefonieren, SMS senden und Surfen im EU-Ausland seit 2007 deutlich günstiger geworden. Viele Anbieter bieten neben dem EU-Tarif noch zusätzliche Alternativen. Ob diese günstiger sind, hängt vom Nutzungsverhalten ab. Durch die Wahl eines passsenden Tarifs sparen Verbraucher z. B. beim mobilen Internet bis zu 90 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine CHECK24-Analyse der Roamingtarife der vier Netzbetreiber sowie der Alternativanbieter klarmobil und simyo.

Kosten für Handynutzung im Ausland ab Juli 2013 um bis zu 35 Prozent günstiger

Die Preise für die Nutzung des Mobiltelefons im EU-Ausland sind stark reguliert und werden ab Juli 2013 noch günstiger.* Dann zahlen deutsche Verbraucher für abgehende Anrufe brutto max. 0,29 Euro und für SMS max. 0,10 Euro. Die Nutzung des mobilen Internets wird um 35 Prozent günstiger: Statt 0,83 Euro/MB zahlen Verbraucher 0,54 Euro/MB.

Zusätzlich zum meist voreingestellten EU-Tarif bieten die untersuchten Anbieter (außer klarmobil) alternative Auslandsoptionen. Bei einigen Anbietern sind Inklusivminuten auch im Ausland gültig. Verbraucher sollten vor Antritt der Reise genau prüfen, welcher Tarif zum eigenen Nutzungsverhalten passt, denn Alternativoptionen müssen nicht automatisch günstiger sein.

Beispiele: Datenpakete bis zu 90 Prozent günstiger als EU-Preis

Verbraucher, die im EU-Ausland surfen, sparen durch die Nutzung von Tages- oder Wochenpässen. Bei Vodafone (ReisePaket Data Europe) kosten 25 MB zwei Euro pro Tag. Verbraucher zahlen damit 90 Prozent weniger als im EU-Tarif ohne Paket (0,08 Euro statt 0,83 Euro/MB). Bereits ab einem Verbrauch von drei MB pro Tag lohnt sich das Datenpaket.

Bei BASE** sparen Kunden mit dem Alternativtarif "Reisevorteil Plus" 15 Prozent gegenüber dem voreingestellten EU-Tarif "BASE International" (10,08 Euro statt 11,90 Euro/Minute), wenn sie sieben Tage lang täglich fünf Minuten telefonieren.

Für Telekom-Kunden*** hingegen ist der voreingestellte EU-Tarif bei fünf Minuten Telefonie (eine Woche lang) günstiger: Sie bezahlen im EU-Tarif "Weltweit" 11,90 Euro, im Tarif "Smart Traveller" 15,40 Euro - die Alternativoption ist um 29 Prozent teurer. Der Tarif lohnt sich erst, wenn ein Telefonat mindestens 16 Minuten dauert.

Außerhalb der EU: Telefonieren kostet bis zu 2,99 Euro/Min., Surfen bis zu 20 Euro/MB

Im Nicht-EU-Ausland gibt es keine Kostendeckelung, Verbraucher bezahlen je nach Land und Anbieter unterschiedlich viel. Anrufe aus den USA und der Türkei kosten maximal 1,63 Euro/Minute, aus Ägypten, Thailand und Tunesien bis zu 2,99 Euro/Minute. In den drei letztgenannten Ländern ist auch die Nutzung des mobilen Internets besonders teuer: Ein MB kostet zwischen 1,58 und 20 Euro.

Auch im Nicht-EU-Ausland können Verbraucher mit Nutzung eines Alternativpakets sparen: Bei Vodafone**** kosten Telefonate aus Ägypten (eine Woche lang täglich fünf Minuten) im voreingestellten Tarif "Vodafone World" 89,25 Euro, im Tarif "ReiseVersprechen" nach Verbrauch der Inklusivminuten 15,40 Euro - das sind 83 Prozent weniger.

Tipps zur Kostenminimierung beim Telefonieren und Surfen im Ausland

EU-Kommissarin Neelie Kroes plant, die Roaminggebühren ganz abzuschaffen.***** Bis dahin gibt es neben den beschriebenen Tarifvarianten andere Möglichkeiten, hohe Kosten im Ausland zu vermeiden.

Durch die manuelle Deaktivierung des Datenroamings vermeiden Verbraucher, dass sich das Mobiltelefon, z. B. bei Updates, automatisch ins Internet einwählt. Besser ist die Nutzung von WLAN. Verbraucher sollten aber über WLAN-Hotspots und zusätzliche Apps keine sensiblen Daten wie Kreditkartennummern eingeben, da der Datenschutz nicht immer gewährleistet ist.

Zudem ist es sinnvoll, etwaige Inklusivminuten auch im Ausland zu nutzen. Auch das Schreiben von SMS spart Kosten und macht sie kalkulierbar. Bei längeren Aufenthalten lohnt es sich, eine Prepaidkarte eines lokalen Anbieters zu nutzen.

**Nutzer telefoniert sieben Tage lang täglich fünf Minuten nach Deutschland; "Reisevorteil Plus": 0,19 Euro/Min. + 0,49 Euro/Gespräch; "BASE International": 0,34 Euro/Min.

***Nutzer telefoniert sieben Tage lang täglich fünf Minuten nach Deutschland; "Smart Traveller": nach Verbrauch Inklusivmin. 0,29 Euro/Min. + 0,75 Euro/ Gespräch; "Weltweit": nach Verbrauch Inklusivmin. 0,34 Euro/Min.

****Nutzer telefoniert sieben Tage lang täglich fünf Minuten nach Deutschland; "ReiseVersprechen": nach Verbrauch Inklusivmin. 0,29 Euro/Min. + 0,75 Euro/Gespräch; "Vodafone World": 2,55 Euro/Min.


Quelle: CHECK24 Vergleichsportal
22.6.2013

Zähler

Übersicht: Handy im Ausland
     
  


Neue Handys»

Die aktuellsten Handys bei uns in der Neuvorstellung:

ZTE: Axon 10 Pro 5G
Huawei: Honor 8X
LG: G7ThinQ
LG: K8
LG: V30S ThinQ
LG: Q6
LG: Q6