Handyvorwahlen deutscher Netzbetreiber

SMS oder Telefonate ins eigene Handynetz sind oft günstiger als in andere Handynetze - oder sogar kostenlos. Doch es ist schwer zu erkennen, welches Handy nun im eigenen Netz oder in dem eines anderen Anbieters steckt. Eine Orientierung gibt hier die Vorwahl.


Vorsicht Rufnummernportierung!
Allerdings ist es seit einigen Jahren möglich, die eigene Rufnummer beim Wechsel des Netzanbieters mit zu einem anderen Anbieter zu nehmen. Dies nennt man Rufnummernportierung. Dies geschieht selbst heute noch nicht häufig, dennoch vermischen sich auf diesem Wege die Rufnummern und eine klare Zuordnung ist nicht mehr ganz so einfach möglich.


Handy-Vorwahl Netzbetreiber
0151T-Mobile
0152Vodafone
0157E-Plus
0159O2
0160T-Mobile
0162Vodafone
0163E-Plus
0170T-Mobile
0171T-Mobile
0172Vodafone
0173Vodafone
0174Vodafone
0175T-Mobile
0176O2
0177E-Plus
0178E-Plus
0179O2
Verbindliche Auskunft der Netzbetreiber
Wer dennoch vor dem Anruf wissen möchte, in welchem Netz eine bestimmte Rufnummer liegt, muss sich an seinen Netzanbieter wenden. Dies geschieht zum Glück automatisch:

T-Mobile:Rufnummer 4387 anrufen und dann die Nummer eingeben
Vodafone:Rufnummer 12313 anrufen und dann die Nummer eingeben
E-Plus:Rufnummer 10667 anrufen und dann die Nummer eingeben
O2:SMS mit dem Inhalt "NETZ 0123456789" an die Nummer 4636 senden, wobei die Zahlenfolge die abzufragende Rufnummer ist.

     
 

Handy-Preisvergleich»

Die beliebtesten Handys
und häufigsten Preisvergleiche:

Samsung Galaxy S9
Apple iPhone 7 32GB
Huawei Honor 8X 64GB
Samsung Galaxy Xcover 4
Apple iPhone X 256GB

Weitere Handys suchen...

Discounter»

Tarifvergleich der Handy-Discounter
Sie werden immer zahlreicher und den Überblick zu behalten, wird immer schwerer.

Wir haben sie verglichen!
Die Tarife deutschen
Mobilfunk-Discounter
unter der Lupe. Wer
bietet den günstigeren
Tarif?



Handy-Discounter