Prepaid oder Vertrag? - Den richtigen Tarif finden

Posted on Monday, 13. November 2017
Prepaid oder Vertrag Den richtigen Tarif findenWenn es um Mobilfunktarife geht, steht man als Kunde am Anfang zunächst vor einer grundsätzlichen Wahl: Prepaid oder Vertrag? War in der Anfangszeit des mobilen Telefonierens noch das Prepaid-Modell Standard, so hat sich in den letzten Jahren immer mehr das Vertragsmodell durchgesetzt. Doch letztlich weisen beide Tarifmodelle jeweils Vor- und Nachteile auf. Der folgende Beitrag soll diese genauer durchleuchten und aufzeigen, damit Sie als Kunde den für sich richtigen Tarif finden können.

Der Prepaid-Tarif

Das Prepaid-Modell bzw. der Prepaid-Tarif bei Mobiltelefonen basiert auf der Prepaid-Karte. Bevor Sie telefonieren können, müssen diese mit Guthaben aufgeladen sein. Das ist einerseits ein Nachteil, da Sie so stets daran denken müssen, entsprechendes Guthaben auf dem Mobiltelefon zu haben, um damit telefonieren zu können. Andererseits eignet sich das Prepaid-Modell aber auch als effektive, automatische Kostenkontrolle. Wird das vorhandene Guthaben aufgebraucht, so ist es nicht möglich weitere Kosten zu verursachen bis Sie sich zum bewussten Kauf von neuem Guthaben entscheiden. Auch sind Sie als Prepaid-Kunde nicht gebunden an einen Anbieter und können diesen meist auf Monatsbasis wechseln. In Zeiten des mobilen Internets und der Internettelefonie erscheint das klassische Telefonieren ohnehin immer weniger wichtig gegenüber der Möglichkeit, mit dem Smartphone oder Handy im Internet surfen zu können. Deshalb bieten viele Prepaid-Anbieter mittlerweile Internet-Datenvolumen frei zum Guthaben dazu. Lebara mobile etwa bietet Kunden je nach Lebara Prepaid Paket bei der Aufladung des Guthabens bis zu einem Gigabyte Datenvolumen extra. Zudem ist dort auch die SIM-Karte kostenlos.

Dieser und viele andere Prepaid-Anbieter veranstalten außerdem regelmäßig Rabatt- und Sonderaktionen, von denen Sie profitieren können. Momentan (Stand 13.11.2017) gibt es eine Lebara Online-Aktion, bei der man zur gewünschten SIM-Karte sowohl ein Gratisguthaben als auch zusätzliches Datenvolumen erhält.

Der Vertragstarif

Anders als beim Prepaid-Modell, schließen Sie beim Vertragsmodell als Kunde einen Laufzeitvertrag mit einem Mobilfunkanbieter ab. Für die Laufzeit des Vertrags sind Sie also an diesen einen Anbieter gebunden. Dabei zahlen Sie dem Anbieter monatlich einen Grundbetrag, zuzüglich aller ansonsten angefallenen Kosten gemäß des vertragsmäßigen Kostenmodells. Die Vertragsmodalitäten selbst sind ebenfalls nur unter Umständen vor dem Ablauf des Vertrags änderbar. Doch genau, weil Sie sich oftmals bis zu zwei Jahre an den Anbieter binden, bietet dieser Ihnen zumeist ein inklusives Smartphone innerhalb des Vertragstarifs. Je nach Gerät, kann das Smartphone dabei völlig kostenlos oder zumindest stark reduziert für Sie erhältlich sein. Darüber hinaus bieten Ihnen die Anbieter auch viele Inklusiv-Leistungen innerhalb des Tarifs. Beispiele für die Leistungen sind etwa eine gewisse Anzahl an Freiminuten (in denen Sie also kostenlos telefonieren können), Frei-SMS, eine gewisse Anzahl an Internet-Datenvolumen oder sogar vollständige Gesprächs- oder Datenflatrates, bei denen Sie ohne entsprechende Zusatzkosten nur die monatlichen Grundkosten zahlen müssen. Die letzte Option ist im Gegenzug aber natürlich mit einem höheren monatlichen Grundbetrag verbunden. Ohne die Flatrate kann sich der Vertragstarif dagegen zu einer Kostenfalle entwickeln, denn die Absicherung des Prepaid-Modells entfällt hier. Sie können im Monat so viel telefonieren wie Sie wollen, aber müssen danach eben auch die entsprechenden Kosten für die Telefonate tragen.

Fazit

Ob Prepaid oder Vertrag: beide Tarifmodelle haben also einige Vor- und Nachteile zu bieten. Welcher Tarif für Sie der Richtige ist, hängt in erster Linie von Ihrem Telefonverhalten ab. Sind Sie ein Vieltelefonierer und legen dabei auch viel Wert auf ein neues Smartphone, so erscheint der Abschluss eines Vertrages als die bessere Wahl für Sie. Falls Sie dagegen eher wenig telefonieren und sich nicht längerfristig an einen Anbieter binden wollen, dann könnte die Prepaid-Option attraktiver für Sie sein. Aufgrund der guten Kostenkontrolle beim Prepaid-Tarif, eignet sich dieser auch besonders gut für (Ihre) Kinder.

cl, Foto: © rawpixel via pixabay.com (CC0)
13.11.2017

Übersicht: Handytarife
     
 


Handy im Ausland»

Urlaub am Strand oder Geschäftsreise:
Welche preiswerten Lösungen gibt
es für die mobile Erreichbarkeit
im Ausland?

Welche Kosten entstehen
dabei?