Specials:Technik

Verschlüsselte Handy-Telefonate hochsicher mit BSI-Kryptotechnik

Telefonieren mit dem Handy ist heute nicht mehr sicher. Der in fast allen GSM-Mobilfunknetzen verwendete Verschlüsselungsstandard A5/1 schützt zwar Telefonate auf ihrem Weg vom Handy zur Basisstation, aber er ist fast 20 Jahre alt und lässt sich leicht umgehen. "Mit einem Laptop, einem Handy und einer Antenne, die es schon für wenige Tausend Euro im Elektronik-Fachhandel gibt, kann man jedes Mobiltelefonat abhören", erklärt Dr. Hans-Christoph Quelle, Geschäftsführer der Secusmart GmbH. "Die notwendige Software ist im Internet frei erhältlich."

Secusmart stellt deshalb zur CeBIT die Hardware-Sicherheitslösung Secuvoice vor. Die Verschlüsselung des Gesprächs und Authentifizierung der Gesprächspartner werden von einem leistungsfähigen Kryptochip der Firma NXP ausgeführt, der in eine microSD-Speicherkarte integriert ist. Die modifizierte Speicherkarte wird wie eine herkömmliche microSD-Karte in ein Nokia Handy gesteckt und verschlüsselt Anrufe hochsicher. Dafür verwendet Secusmart die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelte Kryptotechnik zur Verschlüsselung im deutschen Behörden-Netz (BOS-Digital). "Die Gespräche werden auf dem kompletten Weg durchs Netz verschlüsselt übertragen und erst wieder auf dem Handy des Empfängers in klare Sprache umgewandelt. Damit wird das Abhören unmöglich", erklärt Secusmart-Vertriebsleiter Torsten Jüngling.

Bei jedem Anruf kann der Benutzer mit einem Tastendruck entscheiden, ob das Telefonat verschlüsselt geführt werden soll. Der Rufaufbau erfolgt in weniger als fünf Sekunden. Sobald die Verbindung sicher ist, wird die Bildschirmanzeige des Handys rot. Zusätzlich garantiert der Austausch eines Benutzer-Zertifikats in der Rufaufbauphase, dass sich die Gesprächspartner sicher authentifizieren. Niemand kann durch das Fälschen der übertragenen Rufnummer eine andere Identität vortäuschen und sich als vertrauenswürdiger Anrufer ausgeben. Die Batterielaufzeit des Telefons bleibt trotz der Verschlüsselung gleich, da die Kryptographie komplett auf dem Kryptochip ausgeführt wird.



Zähler

Übersicht: Technik