Specials:Mobiles Internet:UMTS-Sticks

UMTS-Surfsticks im Vergleich

Neben den Netzanbietern stellen auch zahlreiche Mobilfunk-Discounter Zugang zum Internet über UMTS-Sticks bereit. Das unabhängige Verbraucherportal online-tarife.de hat verschiedene Internet-Sticks von Netzanbietern und Discountern in der Praxis getestet.

Die Inbetriebnahme der UMTS-Sticks gestaltet sich immer ähnlich: Die benötigte Software liegt auf den Sticks bereit und installiert sich beim ersten Andocken an den PC oder den Laptop selbst. Kurz nach dem Auspacken und der Eingabe der PIN konnten alle Surf-Sticks in das Internet verbinden.

Kein HSDPA bei E-Plus

Der Praxistest von online-tarife.de verdeutlichte, dass sich die Anbieter bei der Übertragungsgeschwindigkeit kaum unterscheiden. Lediglich E-Plus und die Discounter, die das E-Plus-Netz nutzen, funken ohne den UMTS-Turbo HSDPA. "Sie erzielten mit rund 0,3 MBit/s die langsamste Bandbreite im Test", erklärt Markus Tillmann, Redakteur des Internetportals online-tarife.de.

Die anderen getesteten Surfsticks erreichten eine Upload-Geschwindigkeit von rund 1 MBit/s bei theoretisch erreichbaren 7,2 MBit/s. Da sich sämtliche Teilnehmer einer Mobilfunkzelle diese Geschwindigkeit teilen, wird sie in der Praxis nicht erreicht. Zum Vergleich: Mit einem Einsteiger-DSL-Anschluss ist man ähnlich schnell im Internet unterwegs.

Discounter lohnt oft

Es gilt, die Konditionen der Anbieter zu vergleichen: "Für jedes Netz gibt es Discounter, die bei identischer Leistung günstiger sind", so Tillmann. "Dort verbirgt sich das größte Sparpotential". Für Wenignutzer empfiehlt der Tarifexperte so genannte Tagesflatrates, die eine flexible Nutzung bei geringen Kosten ermöglichen.

Für alle Kunden gilt: Bevor man sich für ein Netz entscheidet, sollte bei den Anbietern ein Verfügbarkeits-Check gemacht werden, um Überraschungen vorzubeugen.



Zähler

Übersicht: Mobiles Internet
Übersicht: UMTS Sticks
     
  


LTE-Handys»

LTE Handys
LTE ist der Datenturbo der vierten und neusten Generation und lässt selbst UMTS und HSPA alt aussehen. Viele neue Handys können bereits LTE und sind gar nicht mal so teuer.

Die neusten und schnellsten
Smartphones haben wir
hier vorgestellt.

LTE-Handys
LTE-Frequenzen