LTE-Frequenzen in Deutschland

Sendefrequenzen für LTE orientieren sich im Groben an den bisherigen Frequenzbändern mobiler Endgeräte, damit deren Sende- und Empfangstechnik weiterhin ohne eklatante Veränderungen genutzt werden können. In Deutschland sind zur Zeit 2 große Frequenzblöcke um 800 MHz und 2,6 GHz in Benutzung.

Die Bundesnetzagentur hat darüber hinaus bereits weitere Frequenzbereiche definiert. So stehen künftig z.B. auch die bisher von der Bundeswehr genutzten Bereiche um 1,8 GHz und die früheren UMTS-Frequenzen von Quam und Mobilcom bei 2,6 GHz zur Verfügung. Die Deutsche Telekom erreichte zusätzlich die Nutzung des 1,8 GHz-Bandes.

Speziell für Deutschland gelten folgende LTE-Frequenzbereiche, die wir nachfolgend aufgelistet haben:

Betreiber Uplink Downlink
Deutsche Telekom 852 - 862 MHz 811 - 821 MHz
Deutsche Telekom 2520 - 2540 MHz 2640 - 2660 MHz
Vodafone 842 - 852 MHz 801 - 811 MHz
Vodafone 2500 - 2520 MHz 2620 - 2640 MHz
O2 832 - 842 MHz 791 - 801 MHz
O2 2670 - 2690 MHz 2550 - 2570 MHz
E-Plus 2540 - 2550 MHz 2660 - 2670 MHz


LTE-Frequenzen in Österreich

Betreiber Uplink Downlink
Mobilkom Austria (A1) 2500 - 2520 MHz 2620 - 2640 MHz
T-Mobile Austria 2520 - 2540 MHz 2640 - 2660 MHz
Orange Austria 2540 - 2550 MHz 2660 - 2670 MHz
Drei 2550 - 2570 MHz 2670 - 2690 MHz


LTE-Frequenzen weltweit

Frequenzbereich Regionen
700 MHz Nordamerika
800 MHz Westeuropa
Osteuropa
Afrika
Mittlerer Osten
1800 MHz Osteuropa
Asia-Pazifik
2100 MHz Nordamerika
Asia-Pazifik
2300 MHz Osteuropa
2600 MHz Westeuropa
Osteuropa
Afrika
Mittlerer Osten

     
     


Handy im Ausland»

Urlaub am Strand oder Geschäftsreise:
Welche preiswerten Lösungen gibt
es für die mobile Erreichbarkeit
im Ausland?

Welche Kosten entstehen
dabei?


LTE-Handys»

LTE Handys
LTE ist der Datenturbo der vierten und neusten Generation und lässt selbst UMTS und HSPA alt aussehen. Viele neue Handys können bereits LTE und sind gar nicht mal so teuer.

Die neusten und schnellsten
Smartphones haben wir
hier vorgestellt.

LTE-Handys
LTE-Frequenzen