Mobil arbeiten: Das sollte man wissen

Posted on Thursday, 8. March 2018
Dank Smartphone, Tablet, Laptop und WLAN stellt mobiles Arbeiten heute kein Problem mehr dar. Diese Komponenten sorgen dafür, dass man von nahezu jedem Ort aus arbeiten kann und somit flexibel ist. Das mobile Büro ist mittlerweile fester Bestandteil der Gesellschaft. Egal ob im Café, im Park oder am Strand, überall sieht man Menschen mit ihren mobilen Endgeräten arbeiten. Dieser Trend wird immer beliebter. Doch welche Vorteile bringt das mobile Arbeiten mit sich und welche Nachteile hat es? Welche Ausrüstung benötigt man dafür und für wen ist es geeignet? Welche Arbeiten lassen sich mobil erledigen?

Welche Vorteile hat das mobile Arbeiten?

Wer mobil arbeitet, der ist ortsunabhängig und flexibel, da so eine feste Bindung an den Arbeitsplatz wegfällt. Somit lässt sich die Arbeit einfacher mit privaten Aufgaben wie Kinderbetreuung, Arztterminen oder Behördengängen vereinbaren. Zudem bietet die mobile Form den Angestellten die Möglichkeit, ihre Zeit selbst einzuteilen. Können Sie zum Beispiel vom Home Office aus arbeiten, so entfällt die Fahrzeit. Die Arbeitnehmer haben dadurch mehr Freizeit und sparen Kosten für den Weg zur Arbeit. Des Weiteren können Geschäftsreisende dank dieser Option auch die Zeit in Bus, Bahn, Flugzeug oder am Abend im Hotel effektiv nutzen. Mithilfe spezieller Cloudlösungen können sie bequem von unterwegs aus auf alle wichtigen Daten zugreifen. Dies hat den Vorteil, dass auf Geschäftsreisen die Arbeitszeit optimal genutzt werden kann. Bietet ein Unternehmen seinen Mitarbeitern die Möglichkeit des mobilen Arbeitens, so sind diese zufriedener und fühlen sich eng mit dem Betrieb verbunden. Außerdem führt das freie Einteilen der Arbeitszeit zu einer höheren Leistungsfähigkeit. Folglich profitieren sowohl der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber von dieser Option.

Welche Nachteile bringt das Arbeiten von unterwegs aus mit sich?

Mobiles Arbeiten hat auch einige Nachteile: Insbesondere der Aspekt der Arbeitnehmer-Gesundheit steht dabei im Mittelpunkt. Oftmals arbeiten diese an Orten, die nicht den nötigen Standards in Bezug auf die Ergonomie entsprechen. Mobiliar, Licht oder Klima sind unter Umständen suboptimal geeignet. Dies führt auf Dauer zu gesundheitlichen Schäden. Daneben können Lärm oder andere Ablenkungen die Konzentration der Mitarbeiter stören und ihre Leistung beeinträchtigen. Ein weiteres Problem ist die ständige Erreichbarkeit, die die Mitarbeiter zusätzlich belastet. Diese ist ein enormer Stressfaktor und wirkt sich ebenfalls negativ auf die Gesundheit aus.

Diese Ausrüstung benötigt man für das mobile Arbeiten:

Um mobil arbeiten zu können, benötigt man nicht viel: Neben einer stabilen WLAN-Verbindung ist auch ein Stromanschluss, um den Akku des Geräts aufladen zu können, wichtig. Für das Arbeiten von unterwegs aus kommen folgende Endgeräte infrage:
  • Smartphone
  • Tablet
  • Notebook

Diese bieten den Vorteil, dass Sie handlich und leicht sind. So können Sie problemlos an jeden Ort mitgenommen werden. Besonders platzsparend ist dabei das Smartphone, das sich ohne weiteres in jeder Hosen- oder Jackentasche verstauen lässt. So muss man keine separate Tasche mitnehmen und kann dennoch auf alle Daten zugreifen. Übersichtlicher sind hingegen Tablets oder Notebooks. Diese verfügen über ein größeres Display und erleichtern so das mobile Arbeiten. Sinnvoll ist es, wenn der Mitarbeiter sowohl über einen Laptop bzw. ein Tablet als auch über ein Smartphone verfügt. So kann er ohne weitere Probleme von nahezu jedem beliebigen Ort aus arbeiten.

Für wen ist das Arbeiten von unterwegs aus geeignet?

Das mobile Arbeiten ist insbesondere für diejenigen geeignet, die einer Bürotätigkeit nachgehen und flexibler sowie ortsunabhängig arbeiten möchten. Vor allem Mitarbeitern, die häufig auf Geschäftsreisen sind, sollte das mobile Arbeiten ermöglicht werden. So können sie Wartezeiten optimal ausnutzen.

Welche Arbeiten lassen sich mobil erledigen?

Grundsätzlich können nahezu sämtliche Bürotätigkeiten mithilfe spezieller Cloudlösungen von unterwegs aus erledigt werden. So gibt es unter anderem Programme, mit denen sich mobil Rechnungen und Angebote erstellen lassen. Zudem können Belege mithilfe geeigneter Apps einfach eingescannt und abgespeichert werden. Solche mobilen Lösungen sind insbesondere für Gründer interessant, da diese viele Aufgaben auf einmal erledigen müssen. Deshalb ist es für sie wichtig, jede freie Minute sinnvoll zu nutzen und nicht mit unnötigem Warten zu verschwenden. Aus diesem Grund lohnt es sich für sie zum Beispiel auch, den Businessplan mithilfe eines Tablets oder Smartphones zu erstellen. Dies erspart viel Zeit. Zuvor sollte man sich jedoch Informationen zum Business-Plan einholen, um ein durchdachtes Geschäftskonzept erstellen zu können. Selbstverständlich lassen sich auch Tätigkeiten wie das Lesen und Beantworten von E-Mails oder das Erstellen von Präsentationen mobil erledigen.

[eo]

Übersicht: Mobiles Internet
     
     

Designer-Handys»

Designer Handys
Man braucht mehr, um aufzufallen. Warum also nicht einmal einen kleinen Handschmeichler vom Porsche, Lamborghini oder Dolce & Gabbana?
Wer sich ein wenig mehr leisten kann, nimmt gleich ein paar funkelnde Swarovski-­Kristalle hinzu und der nächste Gala-Abend ist gerettet.

Designer Handys