Specials:Multimedia

Erste Live-Demonstration von Handy-TV über DVB-H

Nokia hat gemeinsam mit MediaCorp Technologies, dem Mobilfunknetzbetreiber M1 und der Media Development Authority (MDA), der Behörde für Medienentwicklung in Singapur, die Ausstrahlung von TV-Programmen auf Mobiltelefone Live und von Ende zu Ende demonstriert. Die Ausstrahlung erfolgte über das von Nokia bereitgestellte DVB-H-Netz (Digital Video Broadcast - Handheld).

DVB-H wurde von der DVB-Organisation als Standard spezifiziert, um die Ausstrahlung von TV-ähnlichen Inhalten und Daten an Handheld-Endgeräte wie Mobiltelefone zu ermöglichen, die spezielle Anforderungen hinsichtlich des Energieverbrauchs, der Display-Größe und der Mobilität aufweisen.

MobileOne (M1), einer der größten Mobilfunknetzbetreiber in Singapur, der auch das Live-WCDMA-Netz während der Nokia Connection Veranstaltung bereitstellte, hat ebenfalls bekanntgegeben, DVB-H als Standard für die Ausstrahlung von TV-Angeboten auf digitale Mobilfunk-Endgeräte zu unterstützen.

"Der Empfang von TV-ähnlichen Inhalten auf dem Mobiltelefon wird dem menschlichen Grundbedürfnis gerecht, informiert zu sein und auch in einem zunehmend mobileren Leben kontinuierlich an Nachrichten-, Unterhaltungs- und Informationsdienste angebunden zu sein", so Ari Beilinson, Director Business Development, Nokia Ventures Organization. "Diese erste Live-Demonstration von Handy-TV über DVB-H im asiatisch-pazifischen Raum sowie laufende Pilotprojekte in Europa belegen das zunehmende weltweite Interesse, zu untersuchen, inwieweit mobiles Handy-TV über die traditionellen TV-ähnlichen Programmangebote auch neue Multimedia- und Online-Dienste ermöglichen könnte."

Für die Live-Demonstration wurde der DVB-H-Standard genutzt, der für mobile Handheld-Empfangsgeräte optimiert ist und die Ausstrahlung vielfältiger digitaler Inhalte unterstützt, darunter auch TV-Programme, interaktive Dienste und Online-Inhalte. Der von der DVB-Organisation entwickelte DVB-H-Standard verbindet traditionelle Rundfunk-Standards mit Anforderungen von Handheld-Endgeräten: Mobilität, kleinere Displays und Antennen, Inhaus-Netzabdeckung und Nutzung von Batterien als Energieversorgung.

"Wir sind begeistert, mit führenden Industrievertretern wie Nokia, MediaCorp Technologies und M1 zusammenzuarbeiten und gemeinsam die Zukunft des mobilen Handy-TV zu erforschen. Wir unterstützen die Entwicklung des Handy-TV auf Basis von DVB-H, das Singapur in die nächste Phase des Digitalfernsehens führt. Dieser Schritt schafft neue Geschäftsmöglichkeiten für Inhalteanbieter und -entwickler und fügt sich in unseren Media 21-Plan ein, mit dem wir die lokale Medienindustrie fördern", so Seto Lok Yin, Director for Industry Development beim MDA.

Mock Pak Lum, CEO der MediaCorp Technologies, dazu: "Als führender Anbieter von Infrastruktur zur Rundfunk-Übertragung freuen wir uns, Inhalte des Channels NewsAsia "live" über die von uns verwaltete digitale terrestrische TV-Infrastruktur zu übertragen."

"Channel NewsAsia ist das Musterbeispiel eines TV-Programms, das sich für die Ausstrahlung im Rahmen des mobilen Handy-TV eignet: Wir haben ständig neue Nachrichten und der Anwender hat sofortigen Zugriff auch auf das zu den Nachrichten gehörende Bildmaterial. DVB-H eröffnet außerdem die Möglichkeit, zusätzliche Inhaltsangebote zu entwickeln, beispielsweise interaktive Angebote, und dem Zuschauer auf diese Weise ein vielseitigeres Multimedia-Erlebnis zu vermitteln", so Mock Pak Lum weiter.

"M1 unterstützt DVB-H als Standard für digitales mobiles Handy-TV. Der Empfang von mobilen Handy-TV-Angeboten erweitert das Mobilfunkangebot um eine neue attraktive Dienstleistung und trägt zur zunehmenden Nutzung von Daten- und anderen Nicht-Sprachdiensten wie beispielsweise Web-Browsen und Messaging-Diensten bei", so Neil Montefiore, Chief Executive Officer bei M1.

Der Empfang von mobilem Handy-TV wurde bei der Demonstration in Singapur durch den Nokia Streamer ermöglicht, den ersten mobilen DVB-H Empfänger, der speziell für den Einsatz in Pilotprojekten entwickelt wurde. Der Nokia Streamer wird ähnlich einem Akku hinten in das Nokia 7700 eingesetzt und empfängt das Broadcast-Signal. Nokia stellte auch die DVB-H-basierende Netzinfrastruktur zur Verfügung, über die mehrere Programme an mobile Endgeräte ausgestrahlt wurden.



Zähler

Übersicht: Multimedia
     
  


Handy im Ausland»

Urlaub am Strand oder Geschäftsreise:
Welche preiswerten Lösungen gibt
es für die mobile Erreichbarkeit
im Ausland?

Welche Kosten entstehen
dabei?