Specials:Multimedia

TV aufs Handy: Nokia unterstützt IP-Datacast-Technologie

Nokia setzt IP Datacast Technologie ein, um TV-Programme aufs Handy zu bringen. Anlässlich der Nokia Mobile Internet Conference in Nizza hat Nokia den mobilen TV-Empfang als Gesamtlösung mit dem Nokia Streamer, IP Datacast Netzkomponenten und dem Nokia 7700 Medien-Terminal in einem Showcase demonstriert. Da die Nutzung mobiler Multimedia-Dienste beständig wächst, wird als nächster Inhalt nun auch das TV-Programm aufs Handy gebracht. IP Datacast setzt auf dem aufstrebenden DVB-H Standard und bestehenden Digital-TV-Standards auf, um Inhalte direkt an mobile Teilnehmer zu senden und damit die derzeitigen One-to-One-Mobilfunkangebote um kosteneffizientere One-to-Many-Angebote zu ergänzen.

Heute hat Nokia erstmalig seine Vision des TV-Empfangs auf dem Handy vorgestellt, ermöglicht durch IP Datacast über ein DVB-H-Netzwerk (Digital Video Broadcast - Handheld). IP Datacast nutzt den DVB-H Übertragungsstandard, weil dieser für mobile Handheld-Empfänger optimiert ist. Der von der DVB-Organisation entwickelte DVB-H Standard vereint die klassischen TV-Übertragungsstandards mit den typischen Anforderungen von Handheld-Geräten: Mobilität, kleinere Displays und Antennen, Inhaus-Netzversorgung und Akku als Energiezufuhr.

Für Nokia ist die heutige Demonstration der Startschuss für die Pilotphase des Handy-TV mit dem Nokia Streamer. Ende 2004 werden Pilotprojekte in ausgewählten europäischen Städten durchgeführt. Nokia ist überzeugt, dass es im Anschluss an die Pilotphase schon in wenigen Jahren möglich sein wird, in den Ländern, die DVH-H unterstützen, kommerzielle TV-Programme und -Dienste auf dem Mobiltelefon zu empfangen.

Der Nokia Streamer ist der erste mobile IP-Datacast-Empfänger. Der speziell für Pilot-Zwecke entwickelte Empfänger wird - ähnlich einem Akku - einfach an das Nokia 7700 Medien-Terminal angesteckt. Der Nokia Streamer empfängt das TV-Signal, die Wiedergabe des TV-Programms erfolgt auf dem Nokia 7700 Medien-Terminal. Bestandteil der für die Pilotprojekte erforderlichen IP-Datacast-Lösung sind Netzwerk- und Server-Komponenten, um den Videoübertragungsdienst einzuteilen, die Netzkapazität zu verwalten und um es dem Verbraucher zu ermöglichen, Inhaltsangebote auszuwählen und einzukaufen.



Zähler

Übersicht: Multimedia
     
  


Handycodes»

Rufumleitungen, Sprachqualität, Anrufsperren...
All dies sind Dinge, die uns die Hersteller gerne vorenthalten. Aber wie kommt man
trotzdem ran an diese
Einstellungen und
versteckten Optionen?

Handycodes