Android
Windows
NFC
LTE
Dual-SIM
Designerhandys
Handys:Artikel:Nokia

Nokia stellt weltweit erstes Mobiltelefon für WCDMA- und GSM-Netze vor

Nokia

Weitere Infos

Weitere Nokia Handys

Handy bewerten:
RatingRatingRatingRatingRating
Nokia stellte heute mit dem Nokia 6650 das weltweit erste 3GPP-kompatible (Third Generation Partnership Project) Mobiltelefon vor, das sowohl EGSM 900 und GSM 1800 Netze als auch das WCDMA-Protokoll (Wideband Code Division Multiple Access) unterstützt.

Mit seiner Dual-Mode-Funktion ist das Nokia 6650, das weltweit erste GSM/ WCDMA-Mobiltelefon, mit dem man in Europa und Asien einschließlich Japan mobil telefonieren kann. Aufgrund der WCDMA-Schnittstelle des Nokia 6650 können mehrere Anwendungen parallel ablaufen. So kann man beispielsweise mit der integrierten Digitalkamera ein Foto machen und es direkt an den Gesprächspartner versenden, mit dem man gerade telefoniert.

Zur Durchführung von Netzbetreiber-kontrollierten Live-Tests mit dem Nokia 6650 werden im Verlauf des vierten Quartals 2002 die ersten Auslieferungen starten. Abhängig vom Start der WCDMA-Netztechnik und der Interoperabilität zwischen den Netzwerken, Diensten und Terminals sind die ersten Marktauslieferungen des Nokia 6650 für das erste Halbjahr 2003 geplant.

Das Nokia 6650 bietet ein umfangreiches Paket zuverlässiger Funktionen im „Westentaschenformat". Mit einem großen hochauflösenden Farbdisplay, einer integrierten Digitalkamera für Bild- und Videoaufnahmen, Sprachfunktionen, verschiedenen Datenverbindungsmöglichkeiten sowie einer fortschrittlichen Benutzeroberfläche vereint das Nokia 6650 innovative Funktionen und höchste Qualität.

Das Nokia 6650 ist das erste Nokia Mobiltelefon, mit dem kombinierte Bild-, Ton und Videoaufnahmen mit einer Länge von bis zu 20 Sekunden, bei 4096 Farben, aufgenommen werden können. Die VGA-Kamera lässt sich einfach und schnell durch das Öffnen der Linsenabdeckung aktivieren. Fotos und Videoclips können auf dem Nokia 6650 angeschaut und gespeichert, oder an andere kompatible Mobiltelefone oder E-Mail-Adressen per MMS (Multimedia Messaging Service) versendet werden.

Mit der im Verkaufspaket enthaltenen Nokia PC Suite Software für das Nokia 6650 können sich die Nutzer die Multimedia-Inhalte ihres Mobiltelefons auf dem PC ansehen und bearbeiten. Darüber hinaus können mit Hilfe der Nokia PC Suite sogar eigene kleine Filme zusammengestellt werden. Verschiedene Videoclips können unter einer Abspielliste gesammelt, in die bevorzugte Reihenfolge gebracht und dann nacheinander wie ein Film abgespielt werden. Außerdem können persönliche Daten, wie beispielsweise Kalender- und Kontakteinträge, zwischen Mobiltelefon und PC synchronisiert werden.

Das Nokia 6650 unterstützt WAP 1.2.1 über GPRS sowie MIDP JavaTM 1.0 für das Herunterladen von zusätzlichen Applikationen. Darüber hinaus unterstützt das Nokia 6650 polyphone (mehrstimmige) Klingeltöne, verfügt über eine elektronische Brieftasche zur Durchführung mobiler Transaktionen und ermöglicht den Datenaustausch via USB, Bluetooth und Infrarot. Die WCDMA-Bandbreite des Nokia 6650 sorgt in Verbindung mit einem Laptop für eine schnelle und komfortable Datenverbindung.

Zähler



Übersicht: Neue Handys