Android
Windows
NFC
LTE
Dual-SIM
Designerhandys
Handys:Artikel:Nokia

Neues Nokia 6212 classic mit Unterstützung für NFC


Vorstellung
Foto-Galerie


Nokia 6212 classic

Weitere Infos

Weitere Nokia Handys

Nokia 6212 classic bewerten:
RatingRatingRatingRatingRating
Nokia stellte soeben das 6212 classic mit NFC-Technik (Near Field Communication) vor. Mit dem neuen UMTS-Mobiltelefon können die Nutzer ihre Inhalte bequem untereinander austauschen und via NFC-Technologie durch einfaches Berühren auf Dienste und Informationen zugreifen oder ein Ticket kaufen. Die Auslieferung des Nokia 6212 classic beginnt voraussichtlich im dritten Quartal 2008 in ausgewählten Ländern Europas und Asiens. Der Verkaufspreis ohne Vertrag und Mehrwertsteuer wird bei voraussichtlich 200 Euro liegen.

"NFC-fähige Mobiltelefone wie das Nokia 6212 classic werden die Art und Weise verändern, wie die Nutzer mit Geräten und Diensten in ihrer Umgebung umgehen", so Jeremy Belostock, Leiter Near Field Communications, Nokia. "Mit dem Nokia 6212 classic können die Telefonbesitzer durch einfaches Berühren ihrer Geräte miteinander Visitenkarten oder Kalendereinträge austauschen. Bei der zunehmenden Zahl an Gerätefunktionen und verfügbaren Diensten ist der Bedienkomfort nach wie vor ganz wesentlich. Eine Lösung es möglichst einfach zu halten ist der Einsatz der NFC-Technologie."

Near Field Communication ermöglicht die intuitive, einfache und sichere Interaktion zwischen elektronischen Geräten. Durch das Berühren eines NFC-fähigen Funkchips (Tag) lassen sich neue Inhalte, beispielsweise Internetadressen, Audiodateien oder Kontaktdaten, direkt auf das Mobiltelefon übertragen. Auch können über solche Tags Profile oder Anwendungen im Mobiltelefon aktiviert werden - zum Beispiel das UKW-Radio oder der Internet-Browser. Fotos und Videos werden bei Bedarf durch gegenseitiges Berühren zweier NFC-fähiger Geräte einfach ausgetauscht. Auch das Koppeln von zwei NFC-fähigen Bluetooth Geräten, zum Beispiel des neuen Nokia 6212 classic mit der neuen NFC-basierten Variante des Nokia Bluetooth Headsets BH-210, erfolgt durch einfaches Berühren der Geräte. Das leichte NFC-fähige Nokia Bluetooth Headset BH-210 ermöglicht dem Nutzer über eine Multifunktionstaste einen einfachen Zugriff auf alle Funktionen. Das Headset ist mit vielen Nokia Geräten sowie Geräten anderer Hersteller kompatibel.

Das Nokia 6212 classic lässt sich auch als Fahrkarte oder für mobile Zahlungen nutzen. Fahrkarten können somit über das Mobilfunknetz bezahlt werden, wodurch lästiges Warten am Fahrkartenschalter entfällt. Die Nutzer können ihre Kreditkarteninformationen im Gerät speichern und direkt vom Gerät aus über das Internet auf ihr Konto zugreifen. Voraussetzung für die Nutzung des Nokia 6212 classic zum Bezahlen oder Kaufen von Fahr- oder Eintrittskarten ist ein Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter und die Installation einer entsprechend sicheren Anwendung. Zur Gewährleistung der für Tranksaktionen erforderlichen Sicherheit wird das Gerät so konfiguriert, dass Zahlungen nur möglich sind, wenn der Nutzer die Transaktion über einen zusätzlichen Passcode ausdrücklich genehmigt.

Das Nokia 6212 classic unterstützt außerdem das Erstellen und Bearbeiten individueller NFC-Tags, beispielsweise zum Schreiben von Kalendereinträgen oder zum Aktivieren der Weckfunktion. Im Lieferumfang des Nokia 6212 classic sind drei selbstklebende Tags enthalten, von denen eines die im Mobiltelefon enthaltene NFC-Einführung aktiviert.

Das schlanke Nokia 6212 classic bietet umfassende Funktionen, darunter eine 2-Megapixel-Kamera, ein helles QVGA-Display mit 5,1 cm Displaydiagonale (2 Zoll), ein UKW-Stereo-Radio und einen Musik-Player, der viele der gängigen Musikformate unterstützt. Eine als Zubehör erhältliche bis zu 4 GByte große microSD-Speicherkarte bietet viel Platz für persönliche Inhalte wie Fotos und Musikdateien.

Zähler



Übersicht: Neue Handys
Übersicht: NFC Handys