Lifestyle:Liebe & Co.

Deutsche Paare haben ein erfülltes Sexleben

Deutsche Paare haben ein erfülltes SexlebenDie Mehrheit der Deutschen ist mit ihrem Sexualleben zufrieden. Selbst nach 20 Jahren Beziehung empfinden die meisten ihren Sex als erfüllend. Jeder vierte Mann wünscht sich allerdings, seine Partnerin würde mehr für Sex und Zärtlichkeit tun. So das Ergebnis der aktuellen ElitePartner-Studie, für die über 10.000 erwachsene in Partnerschaft lebende Internetnutzer befragt wurden.

Frauen und Jüngere sind etwas zufriedener mit ihrem Sex

73 Prozent der in Partnerschaft lebenden Deutschen sind mit ihrem Sexualleben zufrieden. Frauen sind dabei etwas zufriedener als Männer. Die sexuelle Zufriedenheit sinkt mit dem Alter leicht: Während bei den unter 30-Jährigen noch 80 Prozent sexuell zufrieden sind, liegt der Wert bei den über 30-Jährigen bei 71 Prozent.

Sexuelle Zufriedenheit sinkt mit Beziehungsdauer

In der ersten Verliebtheit ist die sexuelle Zufriedenheit erwartungsgemäß am größten: 90 Prozent der Frauen und 85 Prozent der Männer sind hier mit ihrem Sexleben zufrieden. Nach drei bis fünf Jahren Beziehung sind es dreiviertel der Liierten, nach 20 Jahren sind es immerhin noch 71 Prozent.

Beziehungssex: Männer machen den ersten Schritt

In den meisten Beziehungen haben Männer und Frauen zu gleichen Teilen das Gefühl, sie würden beide die Initiative bei Zärtlichkeit und Sex ergreifen. Jeder dritte Mann ist allerdings überzeugt, dass meist er den ersten Schritt macht. Knapp jeder vierte Mann und jede siebte Frau finden, dass ihr Partner mehr für Zärtlichkeit und Sex tun sollte.

Paare müssen etwas für ein aktives Sexleben tun

Die sexuelle Zufriedenheit ist in einer Partnerschaft ein wichtiger Aspekt. Sie ist aber nicht gleichzusetzten mit einer hohen Frequenz. Entscheidend ist, dass die sexuellen Bedürfnisse beider Partner ausgeglichen sind. Am Anfang einer Beziehung ist die sexuelle Anziehungskraft zwischen frisch Verliebten natürlich besonders stark. Nach einigen Jahren tritt sie zugunsten von Vertrauen und emotionaler Nähe zurück. Dann ist es wichtig, dass Paare es schaffen, ihr Sexleben trotzdem aktiv zu halten, im Alltag Zeit und Gelegenheit für Intimität einzurichten. Das kann, gerade wenn Kinder da sind, zur Herausforderung werden. Daher ist es ratsam, in stressigen Zeiten nicht darauf zu warten, dass die Lust plötzlich aufflackert, sondern "es" einfach zu tun. Denn körperlicher Erregung folgt die Lust.


Zurück zur Übersicht


Kleines Bild