Lifestyle:TV Kino DVD

Die jungen Models müssen noch viel lernen

Bei der letzten Staffel von "Germany's Next Topmodel" hatte mit Jennifer noch die jüngste Kandidatin gewonnen. In den neuen Folgen sind die Jury-Mitglieder weniger zufrieden mit den jüngeren Kandidatinnen: "Sarina hat keine Allgemeinbildung. Sie weiß nicht, wer Brigitte Bardot oder was eine Muse ist. Aber auf Fotos ist sie nett anzusehen. Tamara hat leider nur einen Gesichtsausdruck - und der ist traurig und ohne Leben", sagt Rolf Scheider in einem Exklusiv-Interview mit TV DIGITAL. "Die jungen Models müssen noch viel lernen, aber wir arbeiten daran."

Auch Larissa, die bereits "Austria's Next Topmodel" gewonnen hat, ist laut Scheider schwer zu integrieren: "Wir mussten sie erst mal wieder auf den Boden zurückholen. Sie war sehr von sich eingenommen. Für sie hieß es wie beim Monopoly: ,Zurück auf Los!'" Sein Jury-Kollege Peyman Amin ist ebenfalls unzufrieden mit den Models: "Gestern gab es einen Paukenschlag, weil sich die Mädchen beim letzten Casting schlecht verkauft haben. Wir haben versucht, ihnen die Augen zu öffnen und gesagt: ,Leute, hier geht es um etwas.'"

Für die neuen Folgen verspricht Amin interessante Prüfungen, etwa im Windkanal: "Die Challenge ist nicht unbedingt Basisvoraussetzung, um als Model zu bestehen. Es geht vor allem um den Spaßfaktor. Hier können auch die punkten, die bei den Castings noch keinen Erfolg hatten." Jury-Mitglied Scheider erwartet wieder mehr Zickereien in der zuletzt eher harmonischen Casting-Show: "Wer weiß, vielleicht wird aus einem der Lämmer auch noch ein Wolf, je näher wir dem Ziel kommen!"


Quelle: TV digital



Zurück zur Übersicht


Kleines Bild
     
  
 


Neue Handys»

Die aktuellsten Handys bei uns in der Neuvorstellung:

ZTE: Axon 10 Pro 5G
Huawei: Honor 8X
LG: G7ThinQ
LG: K8
LG: V30S ThinQ
LG: Q6
LG: Q6