Handy in Frankreich

Unser direktes Nachbarland Frankreich ist eines der Gründungsmitglieder der EU und somit gelten auch dort die preislichen Obergrenzen für Handygespräche innerhalb der EU. In der Kurzfassung bedeutet dies: Nehmen Sie Ihr deutsches Handy mit nach Frankreich, dürfen Gespräche in die Heimat nicht mehr als 47 Cent/Minute kosten und ankommende Telefonate dürfen höchstens mit 18 Cent/Minute berechnet werden. Während der Empfang von SMS ohnehin immer kostenfrei ist, muss man für die selbst gesendete SMS maximal 13 Cent berappen.

Zumindest die großen Netzbetreiber Deutschlands bieten für Telefonate in andere EU-Länder auch entsprechende Tarifoptionen an. Hier lohnt sich mindestens ein Blick auf das "Reiseversprechen" von Vodafone, den "Reisevorteil" von E-Plus und die Holiday-Tarife von T-Mobile.

Vieltelefonierern wird diese EU-Regelung aber dennoch keinen Spaß machen. Mit einer französischen SIM-Karte kann es da schon günstiger werden: Die 3 großen Mobilfunkanbieter in Frankreich sind Orange, SFR und Bouygues Telecom. Die Gesprächskosten ähneln im Großen und Ganzen denen in Deutschland, so dass bei Gesprächen nach Deutschland eigentlich kein wirklicher Unterschied spürbar ist. Wer jedoch viele innerfranzösische Gespräche führt, telefoniert hier natürlich deutlich günstiger. Auch umgeht man so die Kosten, die bei eingehenden Telefonaten aus Deutschland anfallen würden - dass die Anrufer dann natürlich für ein Gespräch in ein französischen Handynetz mehr bezahlen müssen, sollte aber auch bedacht werden.

Gespräche nach Frankreich

Während Sie in Frankreich sind, können Sie sich von Deutschland aus auch per Call-by-Call anrufen lassen. Wirklich sparsam sind die derzeitigen Angebote leider nicht, aber mit Kosten von 5-7 Cent pro Minute sind diese Anrufe immer noch weitaus günstiger als direkte Gespräche vom deutschen Festnetz auf Ihr in Frankreich eingebuchtes deutsches Handy oder gar Ihre französische SIM-Karte. Bei derartigen Preisen lohnt sich sogar noch die daheim fest eingerichtete Anrufweiterleitung.

Verwendung von Calling-Cards

Die Nutzung sog. Calling-Cards fällt in Frankreich etwas anders aus, als eigentlich üblich. Zwar kann man diese natürlich benutzen, allerdings nicht kostenlos vom Handy. Die allermeisten Calling-Cards bieten eine zentrale 0800-Einwahlnummer, von der dann das Gespräch zum gewünschten Anschluss weitervermittelt wird. Die Verbindung vom Handy zu diesen Einwahlnummern sind eigentlich kostenfrei - nicht aber in Frankreich! Wollen Sie also eine Calling-Card verwenden, so benutzen Sie diese möglichst nur aus dem Festnetz.

le
Stand: Juni 2010



     
     


Handy-Preisvergleich»

Die beliebtesten Handys
und häufigsten Preisvergleiche:

Apple iPhone 7 32GB
Huawei Honor 8X 64GB
Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy Xcover 4
Apple iPhone SE 32GB

Weitere Handys suchen...